hl

Handtaschen aus traumhaftem Leder, umweltfreundlich und fair produziert.
Entworfen und handgefertigt im Herzen Hamburgs.

 

Katalog

Einsatz von Naturleder

Wir verwenden nur sorgsam aus­ge­wähltes Rindleder, das nicht nur aus Deutschland stammt, sondern auch hier weiterverarbeitet wird. Gegerbt wird dieses exklusive Vollleder mit pflanz­lichen Stoffen wie Eichenrinde oder Rhabarberwurzel. Mit Fug und Recht trägt es das Qualitätssiegel der Europäischen Stiftung für Allergie­for­schung (ECARF) und das Zertifikat Naturleder des Internationalen Verbands für Naturtextilwirtschaft e.V. (IVN). Das schont die Umwelt und Ihre Ge­sund­heit.

Die natürliche Verarbeitung des Leders erlaubt dem Material, seinen Cha­rakter zu zeigen. Naturmerkmale wie Unebenmäßigkeiten in der Haut­struktur oder Narben sind Zeuge der Geschichte, die sich hinter jedem Stück Leder verbirgt. So ist jedes Stück, jede Tasche ein echtes Unikat. Im Gebrauch entstehen neue Spuren, da bewusst auf eine künst­liche Behandlung der Ober­fläche verzichtet wird. Die Farbe kann sich ver­ändern und das Leder erhält eine einzigartige Patina. Damit spiegelt sich bald in jedem Stück auch ein Teil Ihrer Lebensgeschichte wieder.

Aufgrund des Verzichts auf eine Versiegelung der Lederoberfläche mit Kunst­stoff bleibt das Material atmungsaktiv und so wunderbar weich. Gleich­zeitig macht es das Leder aber auch empfindlicher gegenüber Schmutz, Feuchtig­keit und Verfärbung durch Lichteinfluss. Seien Sie sich darüber bewusst, dass dies kein Mangel oder Reklamationsgrund ist, sondern vielmehr ein Indiz dafür, dass Sie es mit einem exklusiven Stück Natur zu tun haben!

Selbstverständlich können Sie unser Lederwaren mit herkömmlichen Mitteln imprägnieren, was sich jedoch leicht auf die Haptik auswirkt.

Verantwortung auf allen Ebenen

Eindeutig: Die Herren Loeblich legen größten Wert auf regionale Bezugs­quellen. Das gilt nicht nur für das Leder, sondern auch für alle anderen Ma­terialien. Ist dies nicht möglich, so müssen zumindest gewisse Mindest­stan­dards erfüllt sein. Aus diesem Grund wird ausschließlich Baumwollstoff aus kon­trol­liert biologischem Anbau als Innenfutter verwendet. Der Stoff ist zer­ti­fiziert nach Öko Tex 300. Auch die in Deutschland hergestellten Reiß­ver­schlüsse tragen ein Öko Tex 100 Zertifikat.

Fertigung von Hand

Die Verarbeitung von Naturleder zu feinen Lederwaren erfordert ein ganz besonderes handwerkliches Geschick und eine ausgezeichnete Ausbildung. Mit ausgesprochen viel Liebe zum Detail werden alle Lederwaren in der eigenen Manufaktur in Hamburg nach Feintäschnertradition von Hand gefertigt.

Mit größter Sorgfalt wird zunächst das passende Leder für jedes Produkt ge­wählt. Nach dem Zuschneiden per Hand wird jedes Schnittteil einzeln bear­bei­tet. Ausschärfen nennt man den Schritt, bei dem die äußeren Kanten des Leders abgeflacht werden. Dies ermöglicht das Einschlagen des robusten Ma­terials und ist die Prämisse für ein schönes und feines Nahtbild im End­pro­dukt. Wenn alle Schnittteile gewissenhaft bearbeitet sind, folgt das kom­plexe Zu­sammen­setzen aller Teile an einer speziell für Lederarbeiten geeig­neten Näh­maschine. Diese ganze Prozedur dauert mehrere Stunden. Je auf­wendiger das Design ist, desto anspruchsvoller ist die Arbeit der Fein­täschnerin. Gerade auch der Mix von Velour- und Nappaleder erfordert eine besonders präzise Arbeits­weise. Ist das Produkt fertiggestellt, durchläuft es die Endkontrolle durch Meister­hand. So ist sichergestellt, dass jedes Stück den hohen Qualitäts­an­for­derungen von Die Herren Loeblich gerecht wird.

Lederdesign-Studio, Feintäschnermeisterbetrieb